Ein Gruß aus den Bergen

Gipfelkissen nähen DIY

Zur Weihnachtszeit gab es hier quasi an jeder Ecke Zirbenholzspäne zu kaufen. Die Reste von geschnitzten Schalen, Figuren, Lampen…
Kennt ihr diesen unverwechselbaren Duft des Zirbenholzes?
Ich persönlich finde den etwas herben Geruch ganz wunderbar! Er erinnert mich an Bergwanderungen – an luftige Höhen und an herrliche Panorama-Aussichten.

Als ich jedenfalls im Dezember schon all meine Weihnachtsgeschenke beisamen hatte, kam mir, dank dieser Holzspäne, noch eine Geschenkeidee, die ich mir auf jeden Fall merken wollte.
Eine Gipfelkissen für alle Bergliebhaber!
Nachdem ich eine große Tüte voll Zirbenholzspäne gekauft hatte, konnte ich nicht mehr lange warten. Die Idee wollte in die Tat umgesetzt werden…

Gipfelkissen nähen DIY

Dafür zeichnete ich mir frei Hand eine Bergform auf, welche ich danach in ein paar unsymmetrischen Zacken auseinandergeschnitten habe. Beim Übertragen auf den Stoff, habe ich bei dem weißen Stoff an den Zacken circa 1 cm Nahtzugabe hinzugegeben. Somit kann man die weiße Spitze links auf rechts auf den unteren, grauen Berg-Teil legen und mit einem breiten Zick-Zack-Stich zusammennähen.
Der Rest des Nähvorgangs ist vermutlich selbsterklärend…

Gipfelkissen nähen DIY
Am Ende habe ich das Kissen mit einer Mischung aus Füllwatte und den Holzspänen befüllt. Da es so gut gefiel und es keinen konkreten Anlass zum Verschenken gab, blieb das Kissen bei uns!
Es macht sich gut auf unserer Couch, der Geruch ist dezent. Man kann es sich wunderbar als Lesekissen unter den Kopf schieben und wenn man es ab und zu ein bisschen aufklopft, kommt der Zirbenduft wieder stärker durch den Stoff.

Gipfelkissen nähen DIY

Nun habe ich noch ein weiteres Gipfelkissen zum Geburtstag einer Freundin genäht. Ich kenne sie aus Innsbruck, aber es hat sie, trotz aller Liebe zu den Bergen, mittlerweile ins Flachland verschlagen. Also dachte ich, ich bringe ihr etwas Alpenfeeling vorbei und ich kann euch sagen: die Überraschung ist durchaus gelungen!

Vielleicht sucht ihr ja gerade ein Geschenk für jemanden, der von Urlauben in den Bergen schwärmt oder der demnächst einen Urlaub in den Bergen geplant hat? Vielleicht kennt ihr jemanden, der leidenschaftlich gerne wandert, klettert oder Wintersport in den Bergen betreibt?
Ich kann mir vorstellen, ein selbstgemachtes Gipfelkissen als Geschenk, lässt die Herzen aller Bergliebhaber höher schlagen! 🙂

P.S.: Übrigens mögen Kleidermotten den Geruch der Zirbe mindestens genauso wenig wie Lavendel-Duft, die Holzspäne können also auch in kleinen Säckchen im Kleiderschrank ganz nützlich sein…

genäht von Yvonne

verlinkt bei creadienstag

2 Replies to “Ein Gruß aus den Bergen”

  1. So wunderbar!! 😉

    1. Super Idee…und bereits beim Lesen und Anschauen wünscht man sich diese schönen und duftenden Kissen unter dem Kopf!!!

Schreibe einen Kommentar