Wolle/Seide: Träume in grün

AnniNanni, Mamahoch2, Wolle/Seide, Wolle, Seide, Danisch Pur, Bio, Bio-Stoff, DIY, Allergiker, nähen, Neurodermitis, Freebook, Schlafanzug, grün, T-Shirt, Leggins, selbstgenäht, stoff, nachhaltig, mulesing-free, GOTS, zertifiziert, hautfreundlich, Kinderkleidung

Seit längerem war ich schon stille Mitleserin in der Wolle/Seide-Gruppe von Danisch Pur. Zum einen faszinierte mich die Geschichte von Claudia, die sich mit der Produktion dieser Stoffe selbstständig gemacht hat und zum anderen bezauberten mich mehr und mehr alle Eigenschaften, die Wolle/Seide so mit sich bringt. Aber dazu später mehr.

Wolle/Seide kannte ich bislang nur von den Babybodies, die meine Mutter noch aus meiner Kindheit aufgehoben hatte und die ich meinem Sohn nun sehr gern wieder anzog. Ich wusste nicht wirklich etwas über den Stoff an sich.

Die genähten Werke aus Claudias Gruppe plus die Bekenntnisse, dass der Stoff wohl eine nach der anderen süchtig gemacht hat, haben mich letztendlich auch zu einer Bestellung veranlasst. Purer Zufall war es, dass ich an einem Abend im Internet war, an dem bei Danisch Pur die Schnäppchenecke aufgefüllt wurde. Aus der Gruppe wusste ich, dass an solchen Tagen die Schnäppchen maximal 5 Minuten im Netz sind. Mein Glück also, dass ich gerade da online war und auch noch eines der Überraschungspakete ergattern konnte. Als dann einige Tage später der Stoff eintraf, waren meine Erwartungen natürlich hoch. Ich bekam einen Wolle/Seide-Stoff in grasgrün und einen in rot-beige gestreift. Gerade letzteren hatte ich im Netz schon oft vernäht bewundert. Da mir der grüne Stoff für mich selbst etwas zu knallig war, war die Verteilung schnell klar: grün für meinen Sohn, rot-beige für mich.

Das erste Wolle/Seide-Projekt

Da man den Stoff am besten direkt auf der Haut trägt, wollte ich aus dem grünen Stoff einen Schlafanzug für den Junior nähen. Mit einer langen Hose und einem T-Shirt in 104/110 habe ich das Maximum aus den 50cm herausholen können. Es waren tatsächlich nur noch minimale Reste übrig, aus denen sich wahrscheinlich nicht mal mehr eine Applikation machen lässt. Perfekt also!

AnniNanni, Mamahoch2, Wolle/Seide, Wolle, Seide, Danisch Pur, Bio, Bio-Stoff, DIY, Allergiker, nähen, Neurodermitis, Freebook, Schlafanzug, grün, T-Shirt, Leggins, selbstgenäht, stoff, nachhaltig, mulesing-free, GOTS, zertifiziert, hautfreundlich, Kinderkleidung

Die Leggins habe ich nach dem Freebook von AnniNanni genäht – allerdings mit Bündchen an den Beinen. Für das Shirt habe ich den Autumn Rockers von Mamahoch2 etwas abgewandelt. Der Stoff reichte nur noch für kurze Ärmel und diese auch noch kürzer als ich es bislang gewohnt war. Für unsere Zwecke ist es aber perfekt geworden. Grundsätzlich kann man bei Wolle/Seide-Zuschnitten eine bis zwei Nummern schmaler zuschneiden, da der Stoff sehr dehnbar ist. Dies kam mir natürlich sehr entgegen, da ich den Stoff maximal nutzen konnte.

AnniNanni, Mamahoch2, Wolle/Seide, Wolle, Seide, Danisch Pur, Bio, Bio-Stoff, DIY, Allergiker, nähen, Neurodermitis, Freebook, Schlafanzug, grün, T-Shirt, Leggins, selbstgenäht, stoff, nachhaltig, mulesing-free, GOTS, zertifiziert, hautfreundlich, Kinderkleidung

Das Nähen an sich stellte sich als etwas schwierig heraus. Mit der Overlock ging mir alles leicht von der Hand, aber als ich mit meiner Nähmaschine säumen wollte, kam ich an meine Grenzen. Zum einen brach mir sowohl die Zwillingsnadel als auch die Stretch-Nadel ab und zum anderen fraß meine Maschine dann halb den Stoff auf. Ich habe mich letztendlich dazu entschieden, die Overlocknähte als Abschluss zu nehmen, da ich fertig werden wollte und nicht weiter riskieren wollte, dass der Stoff eventuell kaputt geht. Ich finde, das sieht auch ganz interessant aus. 🙂

AnniNanni, Mamahoch2, Wolle/Seide, Wolle, Seide, Danisch Pur, Bio, Bio-Stoff, DIY, Allergiker, nähen, Neurodermitis, Freebook, Schlafanzug, grün, T-Shirt, Leggins, selbstgenäht, stoff, nachhaltig, mulesing-free, GOTS, zertifiziert, hautfreundlich, Kinderkleidung

Nach der ersten Anprobe wollte mein Sohn seinen Schlafanzug gar nicht mehr ausziehen und hat ihn gleich zum Toben angelassen. Was mich zu den Eigenschaften von Wolle/Seide führt:

Das besondere an Wolle/Seide-Stoffen

Wolle ist…

  • …selbstreinigend und antibakteriell (Kreatin wirkt Bakterien entgegen, die sich während des Schwitzens bilden).
  • …nimmt Feuchtigkeit auf (bis zu 30% des Eigengewichts) und wärmt dabei trotzdem noch.
  • …ist weich und kratzt nicht, wenn sie – wie in diesem Fall – von Merinoschafen kommt.
  • …gut geeignet für Allergiker (z.B. bei Neurodermitis).

Seide ist…

  • …angenehm und beruhigend für die Haut.
  • …temperaturausgleichend, da sie bei Kälte wärmt und bei Hitze kühlt.

Wolle/Seide bringt all’ diese wunderbaren Eigenschaften zusammen und ist somit der perfekte tägliche Begleiter für groß und klein.

Die Stoffe von Danisch Pur sind übrigens in ihrer Herstellung GOTS-zertifiziert und mulesing-free. Weitere Informationen und auch Pflegehinweise findet ihr in den FAQs auf Claudias Homepage.

Übrigens: warum ich hier so oft Danisch Pur erwähne, liegt nicht daran, dass dies ein Werbebeitrag ist. Es gibt einfach keinen anderen Anbieter auf dem Markt, der diese tollen Stoffe produzieren lässt.

Ausblick

Als nächstes werde ich wohl den rot-gestreiften Wolle/Seide-Stoff für mich vernähen. Hier würde ich mir vorher noch ein paar Tipps zum Säumen holen und natürlich neue Super-Stretch-Nadeln besorgen, denn die sind anscheinend sehr wichtig. Ich bin schon sehr gespannt auf das Tragegefühl!

Viele Grüße von Linda

– verlinkt bei ich näh bio, LunaJu und Nähzeit am Wochenende.

AnniNanni, Mamahoch2, Wolle/Seide, Wolle, Seide, Danisch Pur, Bio, Bio-Stoff, DIY, Allergiker, nähen, Neurodermitis, Freebook, Schlafanzug, grün, T-Shirt, Leggins, selbstgenäht, stoff, nachhaltig, mulesing-free, GOTS, zertifiziert, hautfreundlich, Kinderkleidung

 

 

2 Kommentare bei „Wolle/Seide: Träume in grün“

  1. Das ist dir richtig gut gelungen. Und ich freue mich jedes Mal wieder über die Geschichten von Kindern, die ihre WS Sachen nicht mehr ausziehen und Männern, die auch süchtig werden. ?
    Zum Säumen: super Stretch Nadeln sind auf jeden Fall wichtig. Ich mache zudem immer faule Bündchen
    Geht schnell und klappt super.

    1. Danke für den Tipp! Das werde ich dann beim nächsten Projekt nochmal forcieren. 🙂 Und danke auch, dass du den Mut hattest, diese wunderbaren Stoffe produzieren zu lassen!

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.