Else im Schnee

else schneidermeistern kleid

Dieses Else-Kleid habe ich kurz vor Weihnachten genäht.

else schneidermeistern kleid
Da dies mein erstes Exemplar ist, habe ich hierfür einen Interlock-Jersey ausgewählt, der schon länger in meinem Stoffe-Vorrat lagert und mir nicht so sehr ans Herz gewachsen ist. Ich habe ihn mal als Reste-Angebot vor einer kleinen Boutique liegen sehen und gekauft.
Dann wusste ich lange nicht, was daraus werden soll, weil mich die Farbe doch nicht so richtig überzeugte. Dieses Oliv- oder Khakigrün erinnerte mich an Armee-Tarnfarbe.

Bei der dicken Schneedecke, die grad wie Zuckerguss die Stadt überzieht ist das Grün nun alles andere als Tarnfarbe. 🙂

else schneidermeistern kleid

else schneidermeistern kleid

Und überhaupt gefällt mir die Farbe angezogen wesentlich besser, als in meiner Stoffschublade liegend. Das kennt man ja auch von Klamotten, die man auf dem Bügel hängend gar nicht gut findet – angezogen sehen sie dann doch nett aus!

So habe ich das Kleid sogar als Weihnachtskleid getragen und auch danach ist es schon oft im Einsatz gewesen.

else schneidermeistern kleid

Ich finde, es ist ein sehr unkompliziertes Kleidungsstück, weil man einfach reinschlüpfen kann und ohne viele, weitere Accessoires sofort gut angezogen ist. Wenn es kalt ist zieh ich noch ein schwarzes Strickjäckchen drüber und fertig ist mein Outfit für die Uni, für ein Treffen mit Freunden, für einen netten Restaurantbesuch…

else schneidermeistern kleid

Zu dem Schnitt bleibt nicht viel zu sagen, da er ja bereits tausendfach genäht und gezeigt wurde. Besonders schön und inspirierend fand ich diese und diese Versionen.
Mir gefällt meine Else und das vielfältige Schnittmuster wird sicher noch öfters genäht.

else schneidermeistern kleid
Einzige Anmerkung: Für meinen Geschmack fällt das Else-Kleid recht locker. Klar, es ist auch nicht als enganliegendes Kleid konzipiert, aber laut meiner Größe in der Maßtabelle ist es mir persönlich zu weit. Ich habe es also eine Nummer kleiner (Größe 36) genäht und an den Seiten nachträglich sogar noch ein bisschen Weite im Taillenbereich rausgenommen.

Die Idee von Miri, das Rückenteil nicht im Bruch zuzuschneiden, sondern die entstehende Mittelnaht zur Weitenregulation zu nutzen, werde ich wahrscheinlich beim nächsten Mal umsetzen. Dann kann man das Kleid auch super ohne Gürtel tragen.

Einen schönen Mittwoch wünsche ich allen,

Yvonne
Schnittmuster: Else von schneidermeistern

Stoff: Interlock-Jersey

verlinkt bei: memademittwoch

5 Replies to “Else im Schnee”

  1. Eine schöne Else hast du dir genäht. Ich finde Stoff und Farbe sehr schön bei dir. Und, ist das nicht auch das, was wir, die wir nähen können, es jederzeit so ändern können wie wir das wollen? Da ja auch jede Figur anders ist, kann man sich seinen Schnitt so zaubern, dass alles gut sitzt. Dein Kleid sitzt toll finde ich.
    Liebe Grüße Epilele

    1. Ja, definitiv ist das individuelle Anpassen ein absolutes Plus am Nähen…so ist es auch nicht langweilig, sich die hundertste Else anzuschauen! 🙂
      Danke für dein Kompliment und liebe Grüße,
      Yvonne

  2. Ich finde deine Else sehr gelungen! Ich mag diese Farbe ja sehr gerne. Für mich ist der Schnitt bei den Schultern zu schmal und bei Taille und Hüfte zu weit…die Idee mit der Rückennaht werde ich mir nächstes Mal überlegen! 😉
    Liebe Grüße,
    Ela

  3. Sehr schöne Else! Steht Dir prima!

  4. Hübsches, vielseitiges und super bequem aussehendes Kleid … wunderschöne Fotos!

Schreibe einen Kommentar